Sie haben nun Rechte und Bewertungsskalen definiert und einen Grundstock an Kompetenz-Bausteinen mit zugehöriger Bewertungsskala erstellt. Damit sind Sie bestens gerüstet, um Ihren ersten Fragebogen in HeavenHR zu entwerfen. Dank Ihrer tatkräftigen Vorarbeit ist das in nur wenigen Augenblicken möglich.

Ein Fragebogen für eine Selbstbeurteilung, Mitarbeiterbefragung oder eine vollständige 360°-Evaluation besteht in HeavenHR aus einer Kombination der verschiedenen Kompetenzbausteine. Um einen Fragebogen zu erstellen, müssen Sie also lediglich die richtigen, für die jeweilige Position und Situation passenden Bausteine identifizieren und zusammensetzen. Genau das realisieren Sie im Bereich „Fragebögen“ in den Einstellungen für das Modul Performance Management. Diesen Bereich erreichen Sie über einen Klick auf das Zahnrad-Symbol in der Header-Navigation und die Auswahl des Menüpunktes „Performance Management“. In der Sidebar-Navigation wählen Sie daraufhin den Untermenüpunkt „Fragebogen“ aus.

Neuen Fragebogen erstellen

Um einen neuen Fragebogen zu erstellen, klicken Sie oben rechts auf die blau hinterlegte Schaltfläche „Neuer Fragebogen“. Sie gelangen in den Bereich „Vorlage hinzufügen“.

Verleihen Sie Ihrem neuen Fragebogen zunächst einen Namen und eine aussagekräftige Beschreibung. Diese Angaben werden die Kollegen später sehen, die den Fragebogen zum Ausfüllen erhalten. Die Beschreibung sollte die Mitarbeiter also in die Lage versetzen, zu verstehen, wer mit welcher Fragestellung und welcher Zielsetzung bewertet werden soll.

Wählen Sie nun alle Kompetenzen aus der links unten erscheinenden Liste der vorhandenen Kompetenzen aus, die für die aktuelle Evaluation von Relevanz sind und daher in den Fragebogen aufgenommen werden sollen. Ein Klick auf das „Plus“-Symbol vor der Bezeichnung eines Kompetenz-Bausteins sorgt dafür, dass er in die rechte Spalte („Hinzugefügt“) übergeht. Möchten Sie einen Baustein wieder vom Fragebogen streichen, genügt ein Klick auf das Minus-Symbol vor der Bausteinbezeichnung in der rechten Spalte. Eine Suchleiste über der Liste der verfügbaren Bausteine erleichtert Ihnen das Auffinden, falls sie bereits sehr viele Kompetenz-Bausteine definiert haben.

Hinter den hinzugefügten Bausteinen erscheint eine Prozentangabe, die die Gewichtung des jeweiligen Bewertungselements angibt, das heißt zu welchem Anteil die Bewertung eines Kriteriums in das Gesamtergebnis der Evaluation eingeht. Standardeinstellung ist, dass jedes Kriterium zu gleichen Teilen in die Gesamtwertung einfließt. Besteht der Fragebogen also beispielsweise aus der Abfrage von nur vier Bewertungskriterien, fließt jede Bewertung zu 25% ins Gesamtergebnis ein. Sind es zehn Bausteine, stellt jeder 10% der Gesamtbeurteilung. Die Berechnung des Anteils passt HeavenHR mit dem Hinzufügen jedes neuen Bausteins automatisch an.

Selbstverständlich sind Sie nicht an die vorgegebene Gewichtung gebunden, sondern können diese selbst definieren. Klicken Sie dafür einfach auf das Stift-Symbol hinter der jeweiligen Prozentangabe und geben Sie selbst die gewünschte Gewichtung ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit einem Klick auf das Disketten-Symbol (Speichern). Nach der Eingabe verteilt das System den übrigen Anteil automatisch anteilig auf die anderen Kriterien. Alle Einzelgewichtungen müssen addiert selbstverständlich immer 100% ergeben. 

Sind Sie mit der Auswahl der Bewertungskriterien und der angegebenen Gewichtung zufrieden, betätigen Sie die „Speichern“-Schaltfläche rechts unten. Sie gelangen daraufhin automatisch zurück zur Fragebögen-Übersicht, in der nun auch Ihr neuer Fragebogen gelistet ist. Herzlichen Glückwunsch! Damit haben Sie Ihren ersten Fragebogen in HeavenHR erfolgreich erstellt.

Diesen individuell erstellten Fragebogen können Sie nun immer wieder als Vorlage verwenden und bezüglich anderer Mitarbeiter oder Abteilungen anpassen. In der Fragebogen-Übersicht haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Vorhandenen Fragebogen löschen durch Klick auf das Papierkorb-Symbol
  • Vorhandenen Fragebogen bearbeiten durch Klick auf das Stift-Symbol
  • Vorschau-Ansicht des Fragebogens durch Klick auf das Auge-Symbol

Beachten Sie, dass die ursprüngliche Version eines Fragebogens immer überschrieben wird, wenn Sie ihn bearbeiten. Es wird keine separate neue Version erstellt.

Nun gilt es, den Fragebogen unter die Leute zu bringen und ihn den richtigen Mitarbeitern zuzuspielen. Wie Sie das mit HeavenHR ganz einfach und sicher bewerkstelligen, erfahren Sie in der nächsten Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Sollten Sie weitere Fragen und Anregungen zu den Themen Performance Management und Generieren von Fragebögen in HeavenHR haben, kontaktieren Sie gerne unser Support-Team. Erreichen können Sie uns von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter 030 555 743 991 oder via E-Mail an info@heavenhr.de.

War diese Antwort hilfreich für dich?