Kandidaten können von ihrer Bewerbung bis zur Mitarbeitereinstellung den unterschiedlichen Phasen im Recruiting-Prozess zugeordnet werden. Jedoch kann es passieren, dass in manchen Fällen, der Kandidat seine Bewerbung zurückzieht oder Ihr Angebot ablehnt.

In diesen Fällen können Sie Ablehnungsgründe hinterlegen, sodass sowohl Sie als auch andere HR-Manager jederzeit nachvollziehen können, weshalb ein Kandidat nicht eingestellt wurde. Um den Prozess ein wenig zu vereinfachen und Ablehnungsgründe zur besseren Übersicht kategorisch zusammenzufassen, können Sie diese unter 'Recruiting-Einstellungen' konfigurieren.

Ablehnungsgründe können über das '+'-Zeichen hinzugefügt und im Anschluss auf "Aktiv", "Inaktiv" oder "Archiviert" gesetzt werden. 

Ablehnungsgründe (Unternehmen): Hier können Sie Ablehnungsgründe verwalten, die begründen, warum Sie einen Kandidaten ablehnen.

Ablehnungsgründe (Kandidaten): Hier können Sie Ablehnungsgründe verwalten, die begründen, warum ein Kandidat seine Bewerbung zurückzieht oder ein Angebot ablehnt.

Sollten Sie nun einen Kandidaten ablehnen oder dieser entscheidet selbst, sich aus dem Bewerbungsprozess zurückzuziehen, so können Sie im System den Grund der Ablehnung hinterlegen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, einen Kommentar dem Ablehnungsgrund hinzuzufügen.

Wenn Sie mehr zur Verwaltung der Kandidaten erfahren möchten -> Kandidaten verwalten

War diese Antwort hilfreich für dich?